Kürzlich gepostet

September 26, 2017

August 18, 2016

Please reload

Pangasius auf Rettichnudeln

January 13, 2018

Freitags gibt's Fisch. Also zumindest war das bei uns in der Familie immer so, als ich klein war. Heute kann man durchaus auch mal am Wochenende leckeren Fisch kochen ;) Und so ein Pangasius hat wirklich alles, was man benötigt, um mit der perfekten Nährstoffbilanz durch den Abend zu kommen. Hier gibt es ihn in der Variante auf Rettichnudeln. Lecker! Wie das geht, siehst du im Video und im Rezept darunter. Wir wünschen guten Appetit :). Übrigens: Wer nicht nur seine Ernährung umstellen will, sondern auch mehr Bewegung braucht, sollte mal hier reinschauen: Carthletics.

 

 

 

Zutaten: 

 

1 Bund Petersilie

2 Knoblauchzehe 

50ml Schlagsahne

150ml Milch

1EL Kapern 

10g Parmesan

4 Filets Pangasius

1 Rettich

frische Muskatnuss

Salz, Pfeffer, Olivenöl

 

 

1

Petersilie hacken, Knoblauch schälen, pressen (oder Knoblauchpulver nutzen) und mit Sahne, Milch, Kräutern und den Kapern verrühren. Mit Salz, Pfeffer, und frisch abgeriebener Muskatnuss abschmecken.

 

2

Die Fischfilets sofern gefroren auftauen lassen und unter kaltem Wasser abspülen. Trockentupfen und in eine Auflaufform legen.  

 

3

Die Sahnemischung über den Fisch gießen, mit geriebenem Parmesan bestreuen und bei 200 Grad im Backofen bei Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten backen.

 

4

Währenddessen den Rettich schälen und mit einem Spiralschneider zu Nudeln verarbeitet. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Rettichnudeln darin fünf Minuten anbraten, bis sie die
gewünschte Bissfestigkeit erreicht haben.

 

 

Please reload

RSS Feed